Verein Postkutsche Lüneburger Heide e.V.

Beschleunigte Entschleunigung

 

 

Die Postkutsche

Es war einmal ein junger Mann aus Klecken mit Namen Siegfried Cohrs, der die märchenhafte Idee hatte, dass durch die Lüneburger Heide wieder eine Postkutsche fahren sollte.

Aus dieser Idee wurde am 11. Juli 1957 in Hanstedt der Verein Postkutsche Lüneburger Heide e.V. mit Siegfried Cohrs als Geschäftsführer gegründet.
Als die Firma Mouson aus Frankfurt, deren Markenzeichen die Postkutsche war, die Zusage gab, eine Postkutsche zu spenden, konnte am 18. August 1957 diese Kutsche vom damaligen Bundesverkehrsminister Dr. Hans-Christoph Seebohm in Hanstedt eingeweiht werden. Ihren Einsatz organisierte die Gemeinde Hanstedt und der dortige Fremdenverkehrsverein.

Im Jahr 1958 fand in Brüssel die erste Weltausstellung nach dem 2. Weltkrieg statt.
Siegfried Cohrs wollte mit der Postkutsche dorthin fahren, aber die Hanstedter hatten kein Interesse daran. Er schaffte es, den Bau einer neuen Kutsche zu organisieren, die Konsul Werner Limberg dem Verein stiftete.

Bei der Fahrt zur Weltausstellung gab es viele Empfängen in Dörfern und Städten und sie dauerte vier Wochen. Von ihr wurde in der Weltpresse und später am offenen Herdfeuer viel berichtet.

Bis zur nächsten großen Fahrt vergingen einige Jahre. Ziel war im Jahr 2000 die EXPO in Hannover, wieder mit freundlichen Empfängen in Dörfern und Städten.

2001 folgte eine Fahrt zum Tag der Niedersachsen in Lüneburg über Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Der Umweg wurde gewählt, weil die Strecke sonst zu kurz gewesen wäre.

Weitere Touren gab es
2002 nach Amsterdam,
2003 nach Potsdam,
2004 nach Flensburg,
2005 zum Steinhuder Meer.

Die erste Kutsche erwarb Fuhrhalter Werner Herrig aus Bendestorf, machte sie wieder fahrbereit und führt mit ihr ebenso wie mit der zweiten Kutsche, die dem Verein Postkutsche Lüneburger Heide e.V. gehört, Kutschfahrten zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeiten, Jubiläen, Umzügen oder Veranstaltungen am olen Fösterhuus durch.
Wenn man bedenkt, dass die Pferde in der Stunde ca. 7 Kilometer mit der Kutsche schaffen, passen die Worte: Entschleunigte Beschleunigung.
Für die Zukunft sind auch wieder längere Fahrten geplant.

Ansprechpartner für alle Kutschfahrten ist

Werner Herrig
Waldweg 44
21227 Bendestorf
04183-7319